ein ganz besonderer Urwald, …

ein wunderschönes Naturerlebnis in einem der schönsten Talschlüsse der Alpen

Naturbelassene Wälder wie der Rauriser Urwald mit seinen Moortümpeln, alten Spitzfichten, umgefallenen Bäumen und Lichtungen sind eine Seltenheit. 80 Tümpel, Seen und Moore prägen die Landschaft des jahrhundertealten Bergsturzwaldes im sogenannten „Rauriser Urwald“. Durch diese ungewöhnlichen Begebenheiten auf 1.600 Meter Seehöhe hat sich die Vegetation im einzigen Hochmoor der Alpen dementsprechend entwickelt. Eine außergewöhnlich einzigartige Pflanzenwelt und artenreiche, größtenteils geschützte Tierwelt erlebt der Wanderer auf seinem Weg durch den Rauriser Urwald. Um diese unberührte Natur zu schützen, wurde hier ein Lehrpfad errichtet. Dieser führt durch zahlreiche Torfmoose, Sauergräser und Seggengewächse. Ein kleines Waldmuseum informiert über die geologische Entstehung dieses Gebietes sowie über die Tier- und Pflanzenwelt. Normalerweise braucht man 45 Minuten, um den Rauriser Urwald zu durchwandern. Wer sich aber mehr Zeit nimmt, kann die beeindruckenden Naturerlebnisse in Ruhe aufnehmen und sich in diesem mystischen Moor erholen und die Einzigartigkeit der Natur spüren

Weitere Ausflugsziele

Talmuseum Rauris

Geisterberg

Goldwaschen

Burg Hohenwerfen

Goldwaschen
Burg Hohenwerfen
Menü